Celebration Day (Blu Ray + 2 CDs) [Blu-ray]

  • Tiefstpreisgarantie
  • Kostenlose Lieferung
  • One Day Versand

Celebration Day (Blu Ray + 2 CDs) [Blu-ray]

Celebration Day (Blu Ray + 2 CDs) [Blu-ray]

  • Record Label: Warner
  • Catalog#: I99 CD109119

L’annuncio di una loro esibizione a Londra alla fine del 2007, organizzata per ricordare e commemorare la scomparsa di Ahmet Ertegun, il dirigente dell’Atlantic scomparso nel 2006 e scopritore di numerosi talenti, tra cui, appunto, i Led Zeppelin. La notizia scatena i fans: 20 milioni di persone si collegano al sito ufficiale della band presso cui si possono acquistare i biglietti e mandano in tilt il sito. Un evento mai accaduto prima! Ora questa storica e memorabile esibizione alla 02 Arena di

Unverb. Preisempf.: EUR 24,99

Preis:

  • Weitere Empfehlungen
  • Bestseller Produkte
  • Bewertungen

3 thoughts on “Celebration Day (Blu Ray + 2 CDs) [Blu-ray]

  1. 86 von 92 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ein Tag zum Feiern!, 16. November 2012
    Rezension bezieht sich auf: Celebration Day (DVD + 2 CDs) (DVD)

    Der 10. Dezember 2007 war ein Feiertag (wenn auch eigentlich aus einem traurigen Anlaß), bei dem nur wenige mitfeiern konnten. Für die anderen ist der 16. November 2012 ein weiterer Grund zum Feiern. Den (wahrscheinlich) letzten Auftritt der größten Rockband aller Zeiten kann ab heute jeder per DVD/BD oder CD (auch ein LP-Set soll noch erscheinen) genießen.

    Nach den beiden Peinlichkeiten 1985 (Live Aid mit Phil Collins als Bonham-Ersatz) und 1988 (40. Geburtstag von Atlantic Records) sowie der Tatsache, daß der 59jährige Robert Plant nicht mehr den Stimmumfang von einst besaß, läuteten bei vielen Skeptikern (auch bei mir) die Alarmglocken. Der Anlaß für diesen Auftritt war der Tod von Atlantic-Chef Ahmed Ertegun. Diesmal waren alle Zeps entschlossen, sich keine Blöße zu geben, und man bereitete sich auf den Auftritt akribisch vor. Herausgekommen ist nun DAS Konzertereignis des noch jungen Jahrtausends.

    Natürlich ging man auf Nummer sicher. Es war kein Auftakt zu einer Tour, sondern ein einmaliges Ereignis. Es ging darum, den Spirit, die Power, die Virtuosität und die Magie von einst noch einmal aufleben zu lassen. Nach dem Genuß der DVD kann ich nur sagen, voll gelungen. Jimmy Page ist sowieso über jeden Zweifel erhaben. Er slidet (In My Time Of Dying), bluest (Since I’ve Been Loving You), groovt und zelebriert – bei „Dazed and Confused“ kommt auch der Geigenbogen wieder zum Einsatz. John Paul Jones, der Dirigent im Hintergrund, überzeugt nicht nur an der Baßgitarre, er erzeugt auch am Keyboard (No Quarter) Gänsehaut oder bringt funkige Klänge ein (Trampled Under Foot). Jason Bonham, die wandelnde Led-Zep-Enzyklopädie, der die anderen auf die Sprünge half, wenn die nicht mehr wußten wie sie etwas früher spielten, verfügt zwar vielleicht nicht über die Entertainer-Qualitäten seines Vaters, vertritt diesen aber mehr als anständig. Und Robert Plant? Ihn hätte ich diese Leistung nicht zugetraut. Auch der spätere Verweigerer ist – wie die anderen – hier mit seinem ganzen Herzblut dabei. Er bringt im Rahmen seiner stimmlichen Möglichkeiten eine großartige Leistung und überrascht gelegentlich sogar mit hohen Tönen, die man ihm nicht mehr zutraute. Lediglich bei „Whole Lotta Love“ offenbart er Schwächen. An seiner charismatischen Präsenz und seinen entertainmäßigen Fähigkeiten gab es sowieso nie irgendwelche Zweifel.

    Alles in allem ein großartiger Auftritt einer Legende, die keine Wünsche offen läßt, außer dem nach einer Fortsetzung. Das Ganze kommt in einer guten Bildqualität ohne zu hektische Schnitte wohltuend altmodisch daher, und auch der Ton – wahlweise in Stereo, Dolby 5.1 oder DTS 5.1 – gibt nichts zu beanstanden. Auch das Mastering der CDs ist in Ordnung und bietet für dieses Medium optimalen Klang.

    So feiern wir einen Tag, der wahrscheinlich nie wiederkommen wird.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. 91 von 100 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Was soll das Gezeter? Das ist Geschichte!, 17. November 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)

    Zu schnelle Schnitte…, hier fiept was….der kann nicht mehr singen….Mann,habt Ihr Probleme! Anstatt sich zu freuen über dieses hammergeile Release und den Herrn oder sonst wen oder was dafür zu preisen, kommen wieder die obligatorischen Nörgeleien. Das ist arm. Ich bin Fan der ersten Stunde und für mich wird es niemals mehr eine Band mit diesem Stellenwert geben.Heute ist die Box angekommen und ich habe Alles stehen und liegen gelassen,die Anlage aufgedreht und mir sind immer wieder die Tränen runtergelaufen,Gänsehaut und pure Freude und Begeisterung haben mich total aufgewühlt und ich bin richtig glücklich,das ich dieses Konzert noch erleben darf. Mich interessieren keine Schnitte oder sonst irgendwelche Nichtigkeiten. Ich höre die Musik und sehe die Helden meiner Jugend,meines Lebens. Mir gefällt das alles sehr sehr gut und ich finde nichts,aber auch gar nichts,das man kritisieren könnte. Jahrhundert-Konzert.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. 34 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Not dazed and confused, 16. November 2012
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Celebration Day (2CD + 2DVD) (Audio CD)

    Fast 5 Jahre mussten Led Zeppelin-Fans auf ein offizielles Ton- und Filmdokument dieses (leider) einmaligen Reunion-Konzertes vom 10.12.2007 in der Londoner O2-Arena warten. Wie Hardcore-Fans sich bereits mittels des einen oder anderen Bootlegs von diesem Konzert überzeugen konnten, waren die Ur-Zepps Robert Plant, Jimmy Page, John Paul Jones mit John Bonhams Sohn Jason an den Drums an jenem Abend alles andere als „dazed and confused“, sondern höchst inspiriert und in allerbester Spiellaune, wenngleich man anmerken muss, dass Robert Plant sich stimmlich nicht mehr ganz auf dem Niveau seiner früheren Jahre bewegt. Die Set List bestand so ziemlich aus den Led Zeppelin-Songs, die ich mir für das Event erwartet hätte, lediglich den „Immigrant Song“ hätte ich gerne noch dabei gehabt. Aber egal, „Celebration Day“ ist für mich definitiv ein Grund zum Feiern, die beiden CDs sowie die DVD mit dem Konzertmitschnitt sind bild- bzw. soundmäßig brilliant, die DVD mit den Rehearsals eine gelungene Zugabe und das ganze Paket ein schöner Trost dafür, dass die Anfang 2008 von Jimmy Page angesprochene Welttournee von Led Zeppelin nicht zustande kommen sollte!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Teilen Sie Ihre Erfahrung zu diesem Produkt