Creative Sound Blaster X-FI Surround 5.1 Pro externe Soundkarte mit THX

  • Tiefstpreisgarantie
  • Kostenlose Lieferung
  • One Day Versand

Creative Sound Blaster X-FI Surround 5.1 Pro externe Soundkarte mit THX

Creative Sound Blaster X-FI Surround 5.1 Pro externe Soundkarte mit THX

  • THX TruStudio Pro bietet einen brillanten, originalgetreuen Klang für Musik, Filme und Spiele, der Sie begeistern wird.
  • Die per Dolby Digital Live! codierten Daten werden über eine einzige digitale Kabelverbindung an Ihren Decoder bzw. an Ihr Heimkinosystem übertragen, für beeindruckenden 5.1-Surround-Sound aus beliebiger Quelle
  • ompakte Infrarot-Fernbedienung mit Stummschaltetaste und Lautstärkeregelung zur Steuerung der Musikwiedergabe im gesamten Raum
  • Einfache Installation, Sound Blaster-Technologie im schlanken und kompakten Design, Stromversorgung über USB 2.0
  • Hochwertige, vergoldete Stereo-Cinch-Anschlüsse und optischer Digitalausgang sorgen für hervorragenden Klang, Mikrofon- und Kopfhörer-Klinkeanschlüsse leicht zugänglich, z. B. für Internetchats

Die Creative Sound Blaster X-Fi Surround 5.1 Pro verwandelt den PC oder das Notebook in ein 5.1-Entertainment-System mit THX-TruStudio-Pro-Technologie, das sich bequem per Fernbedienung steuern lässt. Mit der Sound Blaster X-Fi Surround 5.1 Pro kann man eine einfachere Onboard-Audiotechnologie durch eine hochwertige Signalverbindung ersetzen. Dank der beigefügten Fernbedienung kann man die Lautstärke bequem regeln und Kopfhörer- sowie Mikrofoneingänge für ein Headset sind leicht zugänglic

Unverb. Preisempf.: EUR 69,99

Preis:

  • Weitere Empfehlungen
  • Bestseller Produkte
  • Bewertungen

3 thoughts on “Creative Sound Blaster X-FI Surround 5.1 Pro externe Soundkarte mit THX

  1. 27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Top!!, 30. November 2010
    Rezension bezieht sich auf: Creative Sound Blaster X-FI Surround 5.1 Pro externe Soundkarte mit THX (Elektronik)

    Hi!
    Da mein Notebook leider keinen digitalen Soundausgang besitzt bzw gar keinen dts ausgibt, habe ich mir diese Soundkarte gekauft und muss zugeben das ich zum Anfangs meine Bedenken hatte bezüglich der Soundqualität und der bei Creative üblichen Treiberproblemen. Doch nach dem einstöpseln über USB und anschließen meiner Anlage über Toslink und dem installieren des Treibers (was absolut reibungslos unter WIN7 64bit funktioniert hat)hab ich alle Bedenken begraben und kann einfach nur sagen:“Top!!“ Der Sound ist super und klar sowie bei Musik als auch bei Blue-Rays! Nettes Feature st die Fernbedienung! Nu kan nich unter Winamp die Musik selbst von der Küche aus skippen!
    Also uneingeschränkte Kaufempfehlung meinerseits!:-)

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. 17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Gegenüber integrierten Laptop-Soundkarten eine andere Liga …, 1. Januar 2011
    Von 

    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Creative Sound Blaster X-FI Surround 5.1 Pro externe Soundkarte mit THX (Elektronik)

    Auch ich brauchte für mein neu angeschafftes Notebook eine externe Soundkarte. Weil ich in meinem PC ebenfalls seit langem eine „X-Fi“ verbaut hatte konnte mich der im Laptop integrierte Soundchip natürlich nicht überzeugen. Zunächst habe ich mir die „Creative Sound Blaster X-Fi HD externe USB Soundkarte mit THX“ gekauft aber wieder umgetauscht, weil hier kein 5.1 integriert ist.
    Diese externe Soundkarte mit 5.1 überzeugte mich dann (unter Win 7) genauso, wie die im Besitz befindliche interne Karte. Die beigepackte Software, mit der man z.B. viele Klangmodi etc. einstellen kann, wurde gegenüber der bisherigen mir bekannten optisch etwas aufgemöbelt. Allerdings benötigt man viele Einstellungen nicht, wenn man die Signale in einen vernünftigen AV-Receiver leitet (der ja auch diverse Möglichkeiten der Klangverbesserung bietet).

    Im „THX-Studio pro“ der beigelieferten Software lässt sich aber einiges einstellen, um den Klang von PC-Lautsprechern entscheidend zu verbessern (Ich verwende hier Stereolautsprecher von Logitech). Insbesondere mit dem „Crystalizer“ kann man mehr Dynamik bei MP3 heraus kitzeln und es lässt sich mittels „Surround“ mehr Räumlichkeit zaubern.
    Installationsprobleme hatte ich nicht, alles lief sofort rund. Kleiner Mangel, der 1 Stern Abzug bringt, ist, dass nur 1 optischer Digitalausgang zur Verfügung steht. Ein weiterer Koaxialausgang wäre hier sehr hilfreich, wenn am AV-Receiver sämtliche optischen Eingänge durch andere Geräte belegt sind. Ansonsten scheint mir schon angesichts des Klangs das Preis-Leistungsverhältnis absolut in Ordnung. Darum von mir eine klare Kaufempfehlung für diese sogar THX- zertifizierte Karte …

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. 6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    endlich 5.1 optisch übertragen möglich, 27. Februar 2011
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Creative Sound Blaster X-FI Surround 5.1 Pro externe Soundkarte mit THX (Elektronik)

    Analoger 5.1 Anschluss ist damit natürlich auch möglich, aber das ist ja keine Herausforderung. Hier zum optischen Anschluss, Thema 5.1 digital Sound:

    Habe jetzt das Gerät per optischen Anschluss über einen A/V Receiver (Pioneer VSX-C502) an ein 5.1 System angeschlossen und getestet. Gleich vorweg: 5.1 Sound funktioniert einwandfrei, d.h. die Testdateien auf „lynnemusic“ (einfach googlen, Links sind hier nicht erlaubt!) werden korrekt wiedergegeben.
    Dazu folgendermaßen vorgehen:
    1. Alle bisher vorhandenen Codec Packs und Audio Filter in der Windows Systemsteuerung deinstallieren.
    2. K-Lite Mega Codec Pack (siehe Google) herunterladen, bei Installation lediglich Profil „Lots of Stuff“ auswählen.
    3. Soundkarte per USB an PC und optisch an A/V anschließen.
    4. Mitgelieferte CD installieren (komplett). Am Besten auch das Creative Update vornehmen. PC neustarten.
    5. Bei Windows Vista/7: Rechtsklick auf Windows Audio Geräte Symbol –> Wiedergabegeräte –> SPDIF-Out anklicken und „Als Standard“ anklicken. SPDIF-Out noch mal anklicken und „Eigenschaften“ wählen. Bei „Unterstütze Formate“ alles auswählen. Abtastrate je nach A/V wählen. Auf den Reiter „Erweitert“ gehen. Hier „Dolby Digital Live“ auswählen.
    6. Reiter „Sound Blaster“ nun auswählen. Auf „Einstellungen“ klicken. Fenster „Audio-Systemsteuerung“ öffnet sich. Reiter „Lautsprecher“ –> 5.1 Lautsprecher. Reiter „Encoder“ auswählen. Hier muss ein Haken bei „Dolby Digital Live aktivieren“ gesetzt sein. Audio-Systemsteuerung schließen.
    7. Im Fenster „Eigenschaften von SPDIF-Out“ auf Reiter „Erweitert“ gehen, hier muss nach dem Klick auf „Testen“ ein Stereo Testton zu hören sein.
    8. Wenn alles soweit funktioniert hat (Bei Problemen: Eventuell A/V Receiver booten, richtige Quelle dort anwählen/ Dolby Pro Logic etc am A/V deaktivieren, siehe dazu auch die Kommentare zur Kundenrezension des Geräts vom User gesus „moe“) müssen nun jegliche Surround Dateien einwandfrei abgespielt werden können. Wenn nicht mit dem Windows Media Player, dann mit dem im Schritt 2 installierten Media Player Classic (Home Cinema)! Weitere AC3/SPDIF Filtereinstellungen etc sind also Gott sei Dank NICHT erforderlich!
    9. Viel Spaß mit dem Gerät!

    Zur Erklärung: Wähle ich in Windows als Soundkarte „Lautsprecher“ (Sound Blaster X-Fi Surround 5.1 Pro) statt „SPDIF-Out“ (Sound Blaster X-Fi Surround 5.1 Pro) aus, so zeigt bei optischer Verbindung der A/V, dass er „analog Stereo“ empfängt. Dagegen bei „SPDIF-Out“ zeigt der AV an, es handle sich um „5.1 digital Sound“. Die Einstellung „Lautsprecher“ (Sound Blaster X-Fi Surround 5.1 Pro) ist deshalb nur dann zu empfehlen, wenn man die Soundkarte analog und nicht-optisch an seine Lautsprecher/AV anschließt!
    Weiterhin ermöglicht genau die Aktivierung von Dolby Digital Live, dass bei optischen Anschluss der Audio Stream digital im Dolby Digital Live Format transportiert wird (siehe dazu ebenfalls oben genannte Kundenrezension oder Wikipedia) – und macht damit „echten“ unverfälschten digitalen 5.1 Soundgenuß möglich.

    Update: Kopiert euch die mitgelieferte CD am besten gleich auf einen PC oder macht euch sonstwo ein Backup davon. Ohne CD kann man nämlich Dolby Digital Live nicht installieren und muss auch ohne Audio Systemsteuerung auskommen – es gibt auf der Creative Website nämlich lediglich einen Beta Treiber zum Download und keinerlei Software (lausiger Support).

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Teilen Sie Ihre Erfahrung zu diesem Produkt