Winterland

  • Tiefstpreisgarantie
  • Kostenlose Lieferung
  • One Day Versand

Winterland

Winterland

JIMI HENDRIX Winterland (2011 UK 36-track triple CD set – Drawn from six shows recorded over three days [10-12th October 1968] at San Franciscos Winterland Ballroom. These performances celebrated the second anniversary of the Jimi Hendrix Experience and came just as the groundbreaking album Electric Ladyland was released. The bonus disc features extra material from the last night along with an exclusive backstage interview with Jimi at the Boston Garden a few weeks after the Winterland performan

Unverb. Preisempf.: EUR 88,71

Preis:

  • Weitere Empfehlungen
  • Bestseller Produkte
  • Bewertungen

Bestseller-Produkte

3 thoughts on “Winterland

  1. 10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Winterland „Revisited“, 13. September 2011
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Winterland (Box) (Audio CD)

    An jenen drei Tagen im Oktober 1968 im Winterland, San Francisco, erfreute sich die Jimi Hendrix Experience allerbester Spiellaune, auf CDs bislang zu hören z.B. auf Live At Winterland oder komplett auf 3 Nights at Winterland.

    Die vier CDs dieses Boxsets sind ein Destillat aus allen sechs Konzerten vom 10. bis 12.10.1968. Leider verschweigt das Booklet, aus welchen Shows die jeweiligen Tracks stammen, daher nachfolgend eine Rekonstruktion meinerseits:
    Die Tracks auf CD 1 stammen bis auf „Foxey Lady“ aus der zweiten Show vom 10.10., „Foxey Lady“ stammt von der ersten Show vom 10.10.. Die ersten sechs Tracks von CD 2 sowie „Purple Haze“ sind von der zweiten Show vom 11.10., „Are You Experienced“ und „Red House“ von der ersten Show am 11.10.. CD 3 widmet sich folgerichtig dem 12.10. mit den ersten drei Tracks von der ersten Show, Tracks 4 bis 8 von der zweiten und 9 bis 11 wieder von der ersten Show. CD 4 ist bunt gemischt, „Foxey Lady“ und „Star Spangled Banner“ stammen von der zweiten Show vom 12.10., „Are You Experienced“, „Voodoo Child (Slight Return)“ und „Red House“ vom 10.10., erste Show, und „Purple Haze“ aus der ersten Show am 11.10..

    Bekanntlich sind die Bandmaschinen nicht während der gesamten Shows mitgelaufen, so dass es leider keine vollständigen professionellen Mitschnitte aller sechs Winterland-Konzerte gibt, die man jetzt in Form einer „offiziellen“ 6 CD-Box den Fans hätte präsentieren können.

    Die Soundqualität der neuen Remasters entspricht dem von Experience Hendrix seit Jahren Gewohnten, somit alles in allem wieder mal echtes Sahneteil für Jimi Hendrix-Fans!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. 7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Immer wieder was neues(?) vom Maestro nach 40 Jahren, 27. Oktober 2011
    Von 

    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Winterland (Audio CD)

    Es handelt sich um einen Auszug des 4CD-Winterland-Box-Set auf einer CD. Die Kritiken zur den neuen Winterland-Abmischungen waren ja euphorisch. Obwohl Fan, kannte ich gerade diese Konzertmitschnitte und die bishgerigen Abmischungen nicht. Tatsächlich hört man interessante Live-Versionen bekannter Hendrix-Songs. Das macht Spaß und ist eine Bereicherung für den HardCoreFanatic. Aber mit dem Sound habe ich Schwierigkeiten. Der Sound ist OK, wenn man bedenkt, dass es sich um Aufnahmen handelt, die ursprünglich nie für eine Veröffentlichung gedacht waren. Hätte man nicht aber an der Präsenz des Basses sowie an dem Frequenzspektrum des Schlagzeugs nicht noch etwas machen können? Auch die Stratocaster (Jimis Klampfe) klingt nicht so richtig drurchdringend. Wer die aggressiven Marshall-Amps Sounds bei Übersteuerung im Live-Einsatz kennt, weiss was ich meine. Es gibt doch heute so tolle Geräte (oder Software) wie Enhancer, Compressor, Equalizer etc., mit denen man den Sound bissig machen kann. Alles klingt leider etwas vermatscht. (Wenn es nur zwei Stereo-Spuren gegeben hat, hatte Eddie Kramer natürlich auch nicht soviel Möglichkeiten Chancen, den Sound transparenter zu machen.)

    Das es auch anders geht, zeigt das für mich vor einiger Zeit erschienene Hendrix-Album „Valleys Of Neptune“. Dort stimmt der Sound und passt zu der Zeit und dem Stil und ist trotzdem sehr transparent und präsent.

    Fazit: Bereut habe ich den Kauf nicht, obwohl ich fast alle Songs in mehreren Versionen kenne. Aber euphorisch gestimmt war ich aber auch nicht. Die CD kann man gut zu den anderen vielen Aufnahmen von Hendrix stellen und hin und wieder mal hören……

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. 9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ein Juwel, 15. September 2011
    Rezension bezieht sich auf: Winterland (Box) (Audio CD)

    Die Box ist die Quintessenz der drei Tage im Winterland 1968 mit insgesamt sechs Konzerten (early und late show).

    Nicht nur, dass das Produzententeam eine glückliche Hand bewiesen hat, was die Auswahl der Titel angeht. Handelt es sich doch bei den drei ersten Scheiben um eine Zusammenstellung der, wie ich finde, besten Songs aus jeweils der ersten und zweiten Show. Im Übrigen auch in der Länge der Auftritte von Hendrix, die jeweils um die 60 bis 70 Minuten waren. Und zu hören bekommt man wirklich einige der besten Improvisationen, die von Hendrix zu haben sind, nicht nur so seltene wie „Manic Depression“. Zwar gibt es auch die 6 CD Box „3 Nights at Winterland“ mit allen Konzerten und allen Songs (dabei drei vom 11. Oktober, für die nur noch Audio Material aus dem Zuschauerraum erhältlich ist. Aber man kann getrost auf diese Box verzichten. Die jetzt vorgelegte Box ist ultimativ. Auf CD 4 finden sich noch 6 Songs aus den drei Tagen, die wohl die zweite Wahl für die Produzenten dagestellt haben, aber ebenfalls auch nur erstklassig sind.

    Damit zum Sound: Es liegen Welten zwischen der ersten 6-CD Box von 2006 und dieser, erst recht, was die alten Ausgabe mit der Winterland Konzerte angeht. Sauber abgemischt, klare Präsenz von Drums und Bass, praktisch kein Rauschen. Eddie Kramer hat ganze Arbeit geleistet. Wer denkt, er sei schon eingedeckt mit den Winterland Konzerten, wird den Verzicht bereuen.

    Rein musikalisch, und da heißt es Eulen nach Athen tragen, ist Hendrix mit der Experience in dieser Zeit auf der Höhe seiner Kreativität. Vielleicht noch der Auftritt der Experience beim Newport Festival im Juni 1969 kann da mit halten.

    Johnny Winter schrieb in den Liner Notes zu „Second Winter“, dass sie dem Fan nur das Beste präsentieren wollten, nicht weniger, aber auch nich mehr, als Begründung für ein Doppel Album mit drei bespielten Seiten. Und das gilt auch hier: mehr wäre nicht besser gewesen.

    Insgesamt ist es die beste Box, die es bis dato legal von Hendrix Konzerten gibt.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Teilen Sie Ihre Erfahrung zu diesem Produkt