Apple iPod nano MP3-Player (Multi-touch Display) silber 16 GB (NEU)

  • Tiefstpreisgarantie
  • Kostenlose Lieferung
  • One Day Versand

Apple iPod nano MP3-Player (Multi-touch Display) silber 16 GB (NEU)

Apple iPod nano MP3-Player (Multi-touch Display) silber 16 GB (NEU)

  • Multitouch-Oberfläche: Die revolutionäre Technologie des iPhone jetzt auch beim iPod nano
  • Neues quadratisches Design mit 3.91 cm Display und Clip – Der ideale Begleiter für Aktive
  • Die Funktion „Genius“ findet die Songs in Ihrer Mediathek, und das alles mit nur einem Fingertipp
  • Viele Abspielformate: z.B. MP3, AAC, Apple Lossless, AIFF, WAV, H.264, MPEG-4
  • Lieferumfang: iPod Nano, Ohrhörer, USB 2.0 Kabel, Dokumentation

Einfach eintippartig


>Highlights
– Multi-Touch Display
– Genius – dein Mixmaster
– FM Radio
– iTunes
– Integrierte Bedienungshilfen (VoiceOver und Weiß auf Schwarz)

> Akku
– Akkutyp: Li-Ion
– Akkulaufzeit bis zu 24 Stunden

> Display
– Farbdisplay
– Bilddiagonale: 3,91 cm
– 1,54- Display
– Auflösung Breite: 240 Pixel
– Auflösung Höhe: 240 Pixel

> Speicher
– Interner Speicher 16.000 MB

> Stromversorgung
– USB-Lade

Unverb. Preisempf.: EUR 125,00

Preis: EUR 349,99

  • Weitere Empfehlungen
  • Bestseller Produkte
  • Bewertungen

3 thoughts on “Apple iPod nano MP3-Player (Multi-touch Display) silber 16 GB (NEU)

  1. 425 von 440 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Videorezension – ein Uhren-iPod shuffle „extra“ (Firmware 1.2), 16. Februar 2011

    Kundenvideo-Rezension Länge:: 9:57 Minuten

    Hier meine überarbeitete Rezension zum iPod nano der 6. Generation. Verbesserungen, welche nun mit dem aktuellen Firmware Update 1.2 von Oktober 2011 Einzug gehalten haben, sind nun in Bild und Text einbezogen!

    Mit der Firmware Version 1.2 wurde nun die Navigation mit großen Symbolen verbessert, die Uhr kann nun 16 neue Designs inkl Mickey und Mini Maus oder Chronographen anzeigen und so noch individueller konfiguriert werden. Die Fitness-Funktionen wurden ebenfalls verbessert, sodass man nun gehen und laufen ohne weitere Zusatzhardware aufzeichnen kann. Das Update 1.2 wird wie üblich mittels iTunes auf alle iPod nano der 6. Generation gebracht.

    Bereits mit der Firmware Version 1.1 ist die Situation des Bedienkonzepts leicht verbessert worden, denn seither ist es möglich durch zweimaliges drücken des Mode-Tasters einen Titel weiter zu springen. Zurück geht es aber noch immer nicht blind. Wer das Gerät blind bedienen möchte, sollte sich also Gedanken über Kopfhörer mit Fernbedienung machen. Z.B. die Apple MA 850 G/A Stereo In-Ear-Kopfhörer (109 dB, Fernbedienung, Mikrofon) für iPod weiß, oder die günstigen Ultimate Ears 200vi In-Ear-Kopfhörer grau mit Mikrofon, alternativ über einen entsprechenden Adapter. z.B. den Belkin iPod Shuffle Kopfhörer Adapter mit Fernbedienung.

    Aktualisierte Produkt Rezension:

    Ich sehe den nano in seiner aktuellen Baureihe weiterhin sehr zwiegespalten: Einerseits gefällt die Reduktion der Größe, als auch die Touchbedienung – auf der anderen Seite geht dies aber mit einer drastischen Reduktion des Funktionsumfangs als auch der Bedienbarkeit einher. Durch zusätzliches Zubehör kann man den nano durchaus gefälliger und Sinnvoller in seiner Verwendung machen. Seit der Firmware 1.2 wurde das Uhren-Konzept weiter ausgebaut und die Bedienung vereinfacht.

    Am Ende wird der neue nano sehr polarisieren, denn wer die besonderen Funktionen des Vorgängers nicht vermisst und die Größenreduktion als Vorteil erachtet, wird den neuen nano sicher sehr mögen und erfreut sich an einem kleinen Begleiter mit viel Platz und innovativer Bedienung.
    Wer seinen nano bisher nutzte um sich Videos anzuschauen, zum Zeitvertreib Spiele spielte, oder Kontakte und Kalender pflegte etc, kann mit diesem Gerät nichts mehr anfangen und wäre zweifelsfrei enttäuscht. Der Wechsel vom Clickwheel zur Touch-Oberfläche und die kürzere Akkuleistung macht den Umstieg madig.
    Durch Zukauf von Zubehör kann man das Konzept des nanos verbessern, was aber mit Extrakosten verbunden ist.

    Wie bei jedem iPod ist das Gerät an die iTunes Software gebunden. Sie müssen Ihre Musik also in der iTunes Mediathek verwalten um den nano zu befüllen.
    Viele Käufer fühlen sich durch dieses geschlossene System von Apple gegängelt, andererseits steht diesem Argument ein funktionierendes Konzept gegenüber.
    Am Ende ist es Geschmacksache und wird von mir weder positiv, noch negativ bewertet.

    Das Endergebnis lautet für mich weiterhin „okay“ und somit 3 Sterne, von seinen Vorgängern und somit von 4 oder 5 Sternen deutlich entfernt.
    Durch den Zukauf von Armband und Kopfhörern mit Fernbedienung lässt sich der nano besser nutzen und bekäme von mir 4 Sterne, doch hier wird der nano für sich bewertet!

    Ich wünsche viel Spaß mit dem Video, hoffe die meisten Für und Wider aufgezeigt zu haben und freue mich über Resonanz.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. 104 von 111 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Gibt nichts zu motzen, 29. Mai 2011

    Ich habe mir vor kurzem den iPod Nano 6g gekauft und bei den vielen Rezensionen, in denen ich einige Fehler und Trugschlüsse entdeckt habe, möchte ich ein paar Dinge klarstellen.

    1.) Die Klangqualität
    Wenn sich jemand über den Klang beschwert sollte dieser jemand mal die lächerlich schlechten mitgelieferten Apple-Kopfhöhrer gegen qualitativ hochwertige austauschen. Der iPod hat einen ausgesprochen guten und ausgewogenen Klang, mit den vielen Einstellungsmöglichkeiten beim Equalizer hat man auch viele Auswahlmöglichkeiten.

    2.) Der Touchscreen
    In einer Rezension habe ich eine Beschwerde gelesen, wieso Apple einen Multi-Touch-Touchscreen verbaut hätte, das würde doch den Preis nur weiter in die Höhe treiben. Das ist ehrlich gesagt reiner Nonsense; Apple hatte gar keine andere Möglichkeit: bei der Bildschirmgröße hätte man sich nur zwischen dem kapazitiven und dem resistiven Touchscreen entscheiden können und bei dem resistiven Touchscreen hätte man bei der Bildschirmgröße (da resistive Bildschirme am Rand eher schwergängig sind und der Bildschirm eigentlich NUR aus Rand besteht 😀 ) das Gerät nur hätte bedienen können, indem man sehr stark drückt, was wirklich nervt und wirklich alles andere als elegant aussieht. Also hat Apple sich richtig entschieden. Und zum Thema Gesteninterpretation: Mir ist es noch nicht passiert, dass der iPod eine Geste falsch interpretiert hat, aber jeder hat eine andere Art, einen Touchscreen zu bedienen, meine Freundin zum Beispiel hat dauerhaft dieses Problem.

    3.) Der Akku
    In so gut wie jeder Rezension (vermutlich vor Update verfasst) steht, dass der Akku viel zu schlecht ist. Das Problem war, dass der iPod sich nur auf Standy schalten lies und er sich erst automatisch ausschaltet, wenn der Akku nur noch schwach geladen ist. Apple hat dieses Problem aber schnell gelöst und ein Update geschrieben, welches den iPod auch ausschalten lässt, wodurch die Akkulaufzeit angenehm erhöht wurde. Der Akku hält zwar trotzdem nicht übermäßig lang, aber irgendwo mussten ja auch für die Gerätgröße Einbußen gemacht werden. Einziges Manko, welches mich sehr aufregt ist, dass sich der iPod mit einem normalen USB-Netzadapter nicht mehr aufladen lässt und Apple eine teure Eigenvariante dafür anbietet. -.-

    4.) Blinde Bedienung
    VOR dem Update war es tatsächlich nicht möglich, den iPod blind zu bedienen, was ja auch irgendwo logisch ist. NACH dem Update hingegen ist dies sehr wohl möglich, da durch das Update nun möglich ist, dass man durch zweimaliges Drücken auf die Standby-Taste einen Titel vorspulen kann, was die blinde Bedienung begrenzt möglich macht. Außerdem kann man mit den Knöpfen halt auch lauter und leiser stellen und mehr braucht man auch gar nicht beim blind bedienen oder doch?

    Zum Schluss möchte ich noch mal alle positiven und negativen Aspekte (aus meiner Sicht) aufschreiben (+ = gut; o = egal; – = schlecht) :

    + sehr intuitive Handhabung
    + kapazitiver Touchscreen
    + kontrastreiches Display
    + simple Bedienung
    + optisch ansprechend
    + guter Klang
    + viel Speicher auf wenig Platz
    + Möglichkeit, als Uhr zu verwenden (wenn Armband vorhanden)
    + praktischer Clip, um überall zu befestigen

    o Akku hält nicht sooo lang
    o keine Apps (ist mir auch ziemlich egal, brauche den iPod um Musik zu hören und nicht um rumzudaddeln)
    o schlechte mitgelieferte Kopfhörer (Kann man einfach austauschen)
    o keine eigenen Bilder als Hintergrund möglich

    – Fotos sehen beim Betrachten immer ein wenig zu weiß aus
    – Akku lässt sich nicht über handelsüblichen USB-Netzadapter laden sondern nur mit einem besonderen Apple-Firlefanz-Zeug dafür. Das ist übrigens ein FETTES MINUS aber naja, dann schließ ich den iPod halt an meinen PC an, der läuft sowieso den ganzen Tag weil ich den an meine Anlage angeschlossen hab und ohne Musik vermutlich sterben würde 😉

    Ich hoffe, diese Rezension war hilfreich, ich persönlich bin vollauf zufrieden mit dem Kauf, der hohe Preis ist zwar nicht ganz gerechtfertigt, aber das ist halt Apple, also zahlt man für den kleinen Apfel auf dem Clip hinten schon mal knapp 60¤ und der Rest der Technik ist ihr Geld dann wert 🙂 Außerdem will ich Steve Jobbs ja auch bei seiner Chemo unterstützen 🙂

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. 105 von 116 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Touchscreen um jeden Preis?, 27. Dezember 2010

    Als ich den iPod nano 6g das erste Mal in der Hand hielt, war ich restlos begeistert und wollte ihn nicht mehr aus der Hand legen. Nach einigem Herumspielen und „Arbeiten“ damit muss ich aber sagen, dass nicht alles Gold ist, was glänzt…
    Im Vergleich zu seinem Vorgänger hat Apple einige Abstriche gemacht. So ist der 6g zwar kleiner und hat ein super (Touch-)Display, verfügt aber nicht über eine Videokamera, Spiele, Cover-Flow (dynamisches Anzeigen der CD-Cover), Suchfunktion (man kann den iPod nicht durchsuchen!), integrierte Lautsprecher … Dazu kann man zwar sagen, dass wären alles unnütze Spielereien, wozu braucht man dann aber z. B. 26 verschiedene Alarmtöne?? (die der 6g hat!) Der Großteil der genannten Funktionen mag zwar nicht unbedingt notwendig sein, ich finde aber, dass alle sehr nützliche Zusatzleistungen sind. Auch die Akkuleistung ist geringer als beim Vorgänger und das bei einem höherem Preis. Laut Apple hält der iPod 24 Stunden lang Dauer-Musikhören, das schafft er aber vermutlich nicht mal bei kleinster Lautstärke und ausgeschaltetem Display. Nach paar Stunden macht der Akku normalerweise schon schlapp.
    Da frage ich mich, ob ein Touchscreen wirklich bei dieser Größe notwendig ist. Beim Joggen z. B. ist es viel leichter, einfach auf die Weiter-Taste, Pause etc. zu drücken, als erst den Bildschirm anzumachen und dann über das Display zu streichen. Der Bildschirm an sich ist aber sehr gut gelungen. Allerdings weiß man nie genau, ob der iPod jetzt komplett aus ist oder nur in Standby, da das Gerät keine Kontrollleuchte besitzt (der Bildschirm ist im Standby ebenfalls dunkel). Der iPod schaltet sich erst nach 36 Stunden automatisch komplett aus. Das erhöht alles den Stromverbrauch.
    Auch die Bearbeitung über iTunes ist nicht sehr kundenfreundlich. So arbeitet das Programm nur mit wenigen Formaten, ist recht schwerfällig und man kann den iPod nicht etwas wie einen Ordner bearbeiten mit kopieren und löschen etc., sondern muss alles über iTunes synchronisieren.
    Vorteile von iTunes ist die gute Optik und Cover-Flow (dafür muss man allerdings alle Cover laden, was zwar Apple übernehmen kann, wobei Apple aber wieder Daten Ihrer Musiksammlung speichert). Das alles ist nicht besonders kundenfreundlich!
    Ich persönlich fand die 5. Generation einfach besser. So liegt er besser in der Hand, lässt sich über die Tasten besser steuern und verfügt über Spiele, Cover-Flow, Suchfunktion und Lautsprecher (Die Lautsprecher waren zwar nicht besonders gut, aber zum Zeigen eines Liedes recht nützlich).
    Auch die Sofware ist nicht perfekt. So kann man das Gerät zum Beispiel schütteln, worauf es einen zufälligen Titel spielt (dies geht aber auch manuell). Das funktioniert zwar ganz gut, allerdings ist es mir schon mehrmals passiert, dass ich es aus versehen geschüttelt hatte und dann war der aktuelle Titel „weg“. Nach einmaligem Schütteln geht der iPod außerdem davon aus, man wolle jetzt jeden Titel zufällig aus der Sammlung suchen lassen. Geht man auf „weiter“ wird also wieder ein zufälliger Titel gespielt. Will man die Titel wieder in der richtigen Reihenfolge hören, muss man den Interpreten bzw. das Album neu wählen. Wie man das ausstellen kann steht in den KOMMENTAREN. (Vielen Dank nochmals für den Hinweis!)
    Positiv zu bewerten ist das für Apple typisch gute Design und die gute Verarbeitung. Bis jetzt sehe ich weder auf dem Bildschirm noch auf dem restlichen Gerät Kratzer.

    Ich bin der Meinung, der 6g ist eine Entwicklung in die falsche Richtung. Es wurden die falschen Dinge weggelassen, nur um einen Touchpad zu integrieren. Davon sind zwar aller erstmal begeistert und denken: „Oh, was Apple wieder geschafft hat. Muss ich haben!“ Aber dem ist nicht so, nach einiger Zeit dürfte man die Defizite bemerken.

    HINWEIS: Auch wenn die Benutzeroberfläche an iPhone und Co. erinnert: Der iPod nano 6g verfügt nicht über das Apple-Betriebssystem iOS. Es lassen sich also keine Apps etc. nachladen!

    + + + + + + + + + + + + + U P D A T E + + + + + + + + + + + + + + + + N E U E F I R M W A R E + + + + + + + + + + + +
    Dank einer Aktualisierung der Software (Version 1.1) ist es nun möglich, den iPod komplett auszuschalten, was den Stromverbrauch senkt. Außerdem kann man die Wiedergabe nun auch über den An-/Ausschaltknopf steuern. Damit ist wenigsten ein weiterer Befehl möglich, ohne den iPod anzuschalten. Ein Doppelklick auf den An-/Ausschaltknopf kann entweder mit „nächster Titel“ oder mit „pausieren/weiterspielen“ belegt werden.
    [Februar 2011]

    +++++++++++++++++
    Nach ziemlich exakt einem Jahr ist der iPod nun unbrauchbar. Der An-/Ausschaltknopf lässt sich nicht…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Teilen Sie Ihre Erfahrung zu diesem Produkt