Love

  • Tiefstpreisgarantie
  • Kostenlose Lieferung
  • One Day Versand

Love

Love

„Ein Beatles-Album, das reiner und vor allem reicher klingt als all diese Best-Of-Platten zuvor“! So beurteilte das Magazin ,Stern‘ treffend die erste legale Remix-CD der Fab Four. Dafür wurden 26 Lieder der Pilzköpfe neu abgemischt, digitalisiert und mit signifikanten Extrakten von anderen, zum Teil unveröffentlichten Titeln verwoben. „Das verleiht“, so ,Der Spiegel‘, „den Original-Aufnahmen eine Frische und Ausdruckskraft, die selbst Beatles-Puristen begeistern dürfte“. Über zwei Jahre

Unverb. Preisempf.: EUR 7,63

Preis:

  • Weitere Empfehlungen
  • Bestseller Produkte
  • Bewertungen

3 thoughts on “Love

  1. 14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ein Kunstwerk, 21. November 2006
    Rezension bezieht sich auf: Love (Audio CD)

    Dass die Beatles keineswegs zu den längst vergangenen Tagen zählen, beweist nun eindringlichst die neue CD LOVE. Die Songs, verknüpft in einem gewaltigen Potpourri, klingen frischer und dynamischer als ihre Originale in der digitalisierten Fassung. Niemals zuvor war der Sound so kraftvoll direkt. Fast kommt es einem vor, als säße man selbst im Kontrollraum der Abbey Road Studios. Der ursprüngliche Sound der Beatles ändert sich jedoch kaum. An bestimmten Stellen wird lediglich die Unzulänglichkeit damaliger Technik kaschiert. Das Ergebnis ist grandios, eine technische Meisterleistung.

    Neu und kreativ ist allerdings der Mix bzw. Remix der Songs auf Beatles LOVE. Beinahe nahtlos läuft diese tolle CD vom ersten Titel „Because“, eingebettet in die Musik der Natur, bis hin zu „All You need is Love“, dem krönenden letzten Stück. Teilweise verwoben ineinander entsteht aus genialen Songs ein experimentelles Klangbild ohne den Wert eines Rockalbum zu verlieren. Fragmente, Soundfetzen, Loops, Drumfills, Gitarrensolis etc. werden verwendet, damit den bekannten Klängen der Charakter einer ungewöhnlichen Livedarbietung zuteil wird. LOVE ist ein in sich geschlossenes Gesamtwerk, eine Soundcollage entstanden durch George Martin (& Giles Martin) aus der schöpferischen Kraft der Beatles. LOVE ist ein Kunstwerk!

    Die eigenartige Kreation der Musik auf LOVE kann und wird das Original natürlich nicht ersetzen. Diesen Anspruch will LOVE ganz sicher nicht erheben. LOVE ist als eigenständiges Werk zu betrachten. Es ist der Soundtrack einer einzigartigen und unerreichten Karriere. LOVE ist ein unglaublich tolles Album mit den BEATLES. Viel Spaß beim Hören…. 🙂

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. 30 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Für Beatles-Fans ein interessantes „Kleinod“, 18. November 2006
    Rezension bezieht sich auf: Love (Audio CD)

    Braucht die Welt ein „neues“ Beatles-Album?

    Die Zahl der seit der Trennung der Fab Four veröffentlichten „neuen“ Beatles-Alben nimmt ja nun leider schon inflatorische Ausmaße an. Und diese Veröffentlichungspolitik trägt dazu bei, dass man bei „Neuerscheinungen“ als großer (aber auch kritischer) Beatles-Fan seit geraumer Zeit neben der Freude auch ein gerütteltes Maß an Zweifeln, Mißtrauen und eben auch Enttäuschung empfindet. (Ich diskutiere an dieser Stelle bewußt nicht das Totschlags-Argument, dass es immer (auch) um das „Große Geld“ geht.)

    Neben einigen gelungenen Kopplungen (Rotes Album, Blaues Album, One) gibt es die unzähligen schlechten Themen-Alben. Neben fragwürdigen oder aufnahmetechnisch miesen Halb-Bootlegs steht der Versuch, Substanzielles zu heben – etwa mit der Anthology-Reihe.

    Und nun also – ganz „zeitgemäß“ – der mit einem großen Medien-Hype angekündigte Remix „Love“.

    Mit der eingangs beschriebenen Mischung aus Neugier/Freude und Zweifel/Misstrauen habe ich mir am Veröffentlichungstag nun „Love“ angehört und daraufhin gleich gekauft. Warum?

    Zunächst einmal hat der „große alte Mann“, der 5. Beatle George Martin, die Fäden des Projektes in der Hand gehalten. Er schuf dieses Album in seinem 80. Lebensjahr als Reminiszenz an sein Alter Ego und gleichzeitigen Abschluß seiner Laufbahn als Ausnahme-Produzent. Also der darf das!

    Außerdem ist „Love“ der erste (umfassende) von den Beatles bzw. Ihren Erben legitimierte Versuch, einen Teil des Gesamtwerkes den klanglichen und audiophilen Erfordernissen des 21. Jahrhunderts anzupassen (zunächst im Rahmen eines künstlerischen Musicals des „Cirque du Soleil“).

    Und das ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen (ich beziehe mich hier ausdrücklich auf die DVD-Audio DTS 5.1 der Special Edition).

    Um keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen: Ich bin Purist, was die Originalversionen angeht. Aber ich habe beim Hören der Audio-DVD „Love“ schon wahnsinnig viele neue, bisher unbekannte Facetten der (bekannten) Beatles-Songs gehört und „gespürt“. So unwahrscheinlich das auch klingt: Einige Visionen und Intentionen der Beatles werden (für mich) im neuen Kontext des Remixes „Love“ erstmals transparent oder treten zumindest deutlicher hervor (herausragende Beispiele: „Because“, „Strawberry Fields Forever“, „Lady Madonna“). Erstaunlich, dass alle (!) Tonspuren Originale sind (bis auf die Orchestrierung bei „While My Guitar Gently Wheeps“ – so jedenfalls nachzulesen in der offiziellen Presse-Erklärung von George Martin). Und dieser Fakt spricht für den formulierten Anspruch des Projektes „Love“ wirklich etwas „Neues“ zu bieten.

    Einige Song-Zusammenmischungen bzw. -übergänge sind zudem genial (Being For The Benefit Of Mr. Kite!/I Want You/Helter Skelter; Hey Jude – Sgt. Peppers Lonley Hearts Club Band).

    Zusammengefaßt: Das Album ist eine positive Überraschung und vorrangig für den Beatles-Fan eine „Entdeckung“ wert. Vier von fünf Sternen deshalb, weil Otto Normalverbaucher das Album wahrscheinlich vor allem klanglich bewertet und einige (wenige) Effekte arg an der Grenze des Verspielten sind (Polizeisirenen u.ä.).

    Tipp: Augen schließen und im DTS 5.1-Sound „A Day In The Life“ hören!

    Braucht die Welt ein „neues“ Beatles-Album?

    „Die Welt braucht gar nichts außer Liebe“, antwortet Sir George Martin auf diese Frage. Eben „Love“.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. 5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Spaß im Studio mit den Beatles, 18. November 2006
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: Love (Audio CD)

    Für ein Showprjekt des Cirque de Soleil in Las Vegas sollte George Martin aus den Original-Beatlesaufnahmen einen 90minütigen Soundtrack gestalten. Als Hilfe holte sich der legendäre Produzent, der eigentlich schon in den Ruhestand gegangen war, seinen Sohn Giles dazu, und gemeinsam duchstöberten sie nochmals die alten Aufnahmen.

    Giles zeigte sich hierbei, wie er im Vorwort äußert, überwältigt sowohl von der musikalischen als auch technischen Qualität der Aufnahmen, die auch nach über 30 Jahren noch klar und frisch klangen.

    Er machte sich einen Spaß daraus, einzelne Sounds und Teile von Liedern der Beatles über andere zu legen und zu mischen.

    (Tipp: Wer sich überraschen lassen und die Schnipssel selbst zuordnen möchte, sollte nicht mehr weiterlesen!)

    So setzte er das Drumsolo von „The End“ an den Anfang von „Get Back“, oder er spielte den Gesang von „Within you without you“ über den genialen Rhythmustrack von „Tomorrow never knows“.

    Wie zu den besten Beatleszeiten wird verfremdet, rückwärts gespielt („Gnik Nus“!!) und nach Herzenslust experimentiert.

    Dabei gibt es vor allem für eingefleischte Beatlesfans, die die vielen Zitate erkennen, oft witzige und wirklich neue Hörerlebnisse.

    Meine Highlights sind das neue Intro von „Lady Madonna“ (die gesungenen „Bläser“ über einen neu gemischten Percussiontrack), der Schluss von „Strawberry fields“ (kombiniert mit dem Cembalo aus „Piggies“ und dem Gesang aus der Coda von „Hello goodbye“), Ringo’s Gesang von „Octopus’s garden“ über die Streicher von „Goodbye“, der rückwärts gespielte „Sun King“ sowie das akustische „While my guitar gently weeps“, das als die einzige Neuaufnahme ein neues Streicherarrangement von George Martin enthält.

    Wie immer enttäuschen mich die Beatles nicht. George und Giles Martin sei Dank für diese kurzweilige und hervorragend klingende Sammlung toller Beatlessongs „Reloaded“!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Teilen Sie Ihre Erfahrung zu diesem Produkt