Rudebox

  • Tiefstpreisgarantie
  • Kostenlose Lieferung
  • One Day Versand

Rudebox

Rudebox

Die Innovation geht weiter: Robbie Williams steht nicht still und geht die auf Intensive Care eingschlagene Richtung noch ein ganzes Stück weiter. Mehr Experimente, mehr Abwechslung, noch mehr purer Robbie Wiliams — denn hier macht der Meister hörbar das, was ihm Spaß macht. Unglaublich abwechslungsreich ist Rudebox geworden. Die gleichnamige Single gibt die Richtung vor: Innovative Electro-Dance-Sounds, und Old-School-HipHop-Beats machen ein Drittel der Tracks aus, von denen Robbie viele

Unverb. Preisempf.: EUR 0,51

Preis: EUR 1,11

  • Weitere Empfehlungen
  • Bestseller Produkte
  • Bewertungen

3 thoughts on “Rudebox

  1. 11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    You’ll be Flying!, 20. Oktober 2006

    Eindeutig die besser Wahl ein paar Euro mehr für die Special Edition auszugeben. Die BONUS DVD (40min.) mit der Dokumentation über die Close Encounter Tour 2006 von Dublin bis Wien ist sehenswert.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. 17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Ausführliche Rezension zu einem noch ausführlicheren Spitzenalbum, 22. Oktober 2006

    CD:

    Rudebox: Rap meets Elektropop. Robert Peter Williams schwimmt gegen den Mainstream, seine Fans ziehen mit und adidas freut’s! Eingängige Beats, Robs Raptalent und sein Humor (Neologismus: Rudebox) geben dem Song die gewisse Würze. 5 von 5 Sternen

    Viva life on mars: Robbie goes Country. Ungewohnter, aber guter Rhythmus. Kritik am Leben und an der Politik geschickt verpackt. 6 von 5 Sternen

    Lovelight: Besser als „Angels“ ist das Lied nicht und für den Text kann Rob auch nichts, denn es ist ein Coversong. Er macht das Beste daraus. Ich hätte nicht gedacht, dass seine Stimme in solch hohe Regionen vordringen und dort längere Zeit bleiben kann. 4 von 5 Sternen

    Bongo Bongo/Je ne t’aime plus: Altbekannte Melodie, trotzdem bringt Robbie seinen eigenen Stil unter und zeigt, dass er auch französisch singen kann. Außerdem ist sein Lieblingswort „monkey“ wieder mit von der Partie. 4 von 5 Sternen

    She’s Madonna: Ich möchte zwar widersprechen, dass jeder Mann auf Erden gerne mit Madonna zusammen wäre, aber der Song ist ein guter Seitenhieb auf Guy Ritchie. Dieser soll seine Freundin mit den Worten verlassen haben: „I will always love you, but she’s Madonna.“ Auch musikalisch gefällt der Song schon beim ersten Hören. 5 von 5 Sternen

    Keep on: Linguistische Leckerbissen wechseln sich mit Lückenfüllern ab. Ein schnellerer Song mit Humor. 4 von 5 Sternen

    Good doctor: Welche Antidepressiva hätte Herr Williams denn gerne? Humor pur. Eigentlich müsste man für diesen Song extra Vergnügungssteuer bezahlen. Welcher Künstler schafft es noch „Hydroanoxycodeine“ in einem Song unterzubringen? Rob macht sich über sich selbst lustig. 5 von 5 Sternen

    The actor: Robbie und Marsha Thomason werfen sich die Liedzeilen nur so zu. Aber warum zur Hölle zählt er hier Madonna Ritchie neben Monroe und Hepburn auf??? 4 von 5 Sternen

    Never touch that switch: Refrain geht sofort ins Ohr. Gewagte, aber gute Computerrhythmen. Chorus sofort mitsingbar. 5 von 5 Sternen

    Louise: Herr Williams zeigt sich hier von seiner gefühlvollen Seite. Wunderschönes Herzschmerzlied. 5 von 5 Sternen

    We’re the Pet Shop Boys: Eindeutig von den PSBs beeiflusste Melodie. Wer die PSBs nicht leiden kann, wird diesem Song nicht viel abgewinnen können. Für mich sind’s aber 5 von 5 Sternen

    Burslem Normals: Ruhiger Song. Relativ kurzweilig. 3 von 5 Sternen

    Kiss me: Extrem tanzbare Nummer. Beim Refrain kommt Bierzeltstimmung auf. Der einzige Song auf dem Album, der von Stephen Duffy geschrieben wurde. 5 von 5 Sternen

    The 80’s: Rob’s musikalisches Tribut an die 80er. Er erzählt teilweise im Rapstil wie seine 80er ausgesehen haben. 5 von 5 Sternen

    The 90’s: Von der Melodie her grenzt sich der Song von seinem Vorgänger ab.Er erinnert an den für die 90er typischen Rap. Von New Kids On The Block bis Take That wird alles thematisiert. 5 von 5 Sternen

    Summertime: Im Sommer auf der „road to Mandalay“. Ein schöner, ruhiger Albumabschluss, der zum Träumen einlädt. 5 von 5 Sternen

    Bonustrack Dickhead: Diesmal muss man nur kurz auf den Track warten. Ein Rap, der fast schon am Eminem erinnert. Zwischendrin erinnert der Song sehr an Justin Timberlakes „Cry me a river“. 4 von 5 Sternen

    Gesamt CD: Aus 4,65 Sternen im Schnitt pro Song resultieren 5 Sterne für das Album.

    DVD:

    Eine Dokumentation, die einen kurzen Einblick hinter die Kulissen von Robbies aktueller Tour gewährt. Rob ist sich nicht zu schade, zu zeigen, dass es manchmal technische Probleme gab. Übrigens Robert, ob du es glauben willst oder nicht, aber in Österreich spricht man Deutsch! – auch wenn es sich – zugegebenermaßen – nicht immer so anhört…

    Es ist schön zu hören und zu sehen, dass die Tour Rob sichtlich Spaß macht.

    Rudebox hört sich live (aus Leeds) noch mal besser an.

    Außerdem gibt es Mini-Ausschnitte aus der im November erscheinenden Live-DVD „And Trough It All“ zu sehen, die Lust auf mehr machen.

    5 von 5 Sternen für die DVD.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. 3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Gewagt – aber gut!, 26. Oktober 2006
    Rezension bezieht sich auf: Rudebox (Audio CD)

    Wer diese CD als „Schrott“ abtut, gehört wahrscheinlich zu den Fans von Robbies eingängigen Schmusesongs und kann mit den ungewöhnlichen Klängen auf diesem Album wenig anfangen. Ich bin eigentlich kein Robbie-Fan, der alles kauft, wo Robbie draufsteht und dieses dann blind gut findet. Trotzdem habe ich diese CD erworben und finde diese gewagten (Eigen-)Kompositionen wirklich klasse. Auf jeden Fall ist dieses Album bedeutend besser, als das Letzte!!!

    Mein Tipp: mehrmals anhören, und vor allem die Texte verstehen!!! Denn darum geht es eigentlich bei dieser CD.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Teilen Sie Ihre Erfahrung zu diesem Produkt